Deutsch
English pages
Espanol
Japanese pages
Other Languages
Stadt & BürgerWirtschaft & HandelKultur & TourismusLeben in der Stadt
Suchen & Finden

Kurzporträts der Nachbargemeinden

Viele attraktive Ausflüge, die Sie in Rothenburg starten, führen in oder durch die ebenfalls sehenswerten Nachbargemeinden. Diese möchten wir Ihnen kurz vorstellen:

 

 

 

Nachbargemeinden

Gemeinde Adelshofen

Gemeinde Adelshofen

Tauberzell ist ein bekannter Weinort in der Gemeinde Adelshofen, die sowohl an die Romantische Straße als auch an die Mittelfränkische Bocksbeutelstraße angeschlossen ist. Wie wäre es damit: Durchwandern Sie an einem schönen sonnigen Tag einfach die Weinberge und lassen Ihren Blick über das Taubertal schweifen?

 

Gemeinde Adelshofen
Dorfstr. 25
91587 Adelshofen
Telefon: 09865 / 336
www.adelshofen.de
gemeinde(at)adelshofen.de

Stadt Bad Windsheim

Stadt Bad Windsheim

Schwerelos in Salzsee der Franken-Therme
Bad Windsheim.
Das Rathaus in Bad Windsheim in der
belebten Innenstadt.

Fachwerk, Kirchen, alte Gassen - ein attraktiver, historischer Stadtkern schmückt die ehemals freie Reichsstadt, die mit ihren Straßen und Plätzen, Cafés und Restaurants zum Verweilen einlädt.

 

Das Heute aber liegt vor den Toren der Altstadt, wo man Ende des 19. Jahrhunderts auf starke Heilquellen stieß, dort wo sich der imposante Kurpark erstreckt. Drei natürliche Heilmittel bietet der Untergrund: Heil- und Mineralwässer, vollgesättigte Sole und Thermalsole von höchster Qualität.
Alle drei genannten Heilmittel stehen dem Gast in der Franken-Therme Bad Windsheim, einer äußerst attraktiven, mit vielen Gartenatrien durchzogenen Anlage zur Verfügung.

 

Gegenüber der Franken-Therme Bad Windsheim bietet ein Gradierwerk  zusätzlich Sole zum Einatmen, ein kleiner Landschaftssee mit Kneipp-Insel rundet die Anlage nicht nur optisch ab. Die Kneipp-Insel ist auch Ausgangspunkt von vier Rundwanderwegen, drei Radwegen und Nordic-Walking-Strecken rund um Bad Windsheim.

 

Bad Windsheim ist Tagungsstadt, das zeigen eine Reihe von Hotels, die sich so ausgestattet haben, dass Tagungen und Seminare in Bad Windsheim zum Erfolgserlebnis werden. Mit dem Kur & Kongress-Center steht darüber hinaus ein modernes Tagungszentrum zur Verfügung, das in den letzten Jahren eine Vielzahl renommierter Firmen und Institutionen nach Bad Windsheim geführt hat, um hier Ihre Produktpräsentationen, Mitarbeiterschulungen oder Kongresse durchzuführen.

 

Zurück zum Zauber der Vergangenheit – Bad Windsheim hat auch als Museumsstadt einen Namen. Auf einer Fläche von rund 50 ha, angrenzend an den südlichen Rand der Altstadt, liegt das Fränkische Freilandmuseum. Fast 100 Fränkische Kleinode wären größtenteils unwiderruflich verfallen, oder abgebrochen, hätte man diese Gebäude nicht liebevoll zu fränkischen Museumsdörfern komponiert ins Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim gebracht, wo sie heute vom Grandezza aber auch von der Mühsal der guten alten Zeit künden.

 

In unmittelbarer Nähe von Weinbergen, unterbrochen von Biotopen und weichen Hügelketten liegt der 18-Loch Meisterschafts-Golfplatz, der in Bad Windsheim das Golfspielen zu einem besonderen Erlebnis werden lässt und wer Lust auf Bewegung hat schwingt sich aufs Rad und genießt die vielfältigen Radwege in fränkischer Natur oder probiert einen der Rundwanderwege einfach einmal aus.

 

Am Abend trifft man sich bei fränkischem Wein oder heimischen Bieren (Döbler-Bräu, Freilandmuseum-Bier) oder genießt die Aufführungen des Freilandtheaters im Freilandmuseum, Konzerte der Reihe "Bad Windsheim Classic" oder lässt sich bezaubern von den Angeboten des "Kulinarischen Herbstes".

 

Kur-, Kongress- und Touristik GmbH Bad Windsheim

Erkenbrechtallee 2

1438 Bad Windsheim

Telefon: 09841 / 402-0

Fax: 09841 / 402-99

www.tourismus.bad-windsheim.de

tourismus(at)bad-windsheim.de 

 

 

Stadt Burgbernheim

Stadt Burgbernheim

Im Burgbernheimer Gebiet liegt nicht nur die Quelle der Altmühl, auch 75 Kilometer bestens beschilderte Wanderwege und herrliche Streuobstwiesen erwarten die Besucher dieser reizvollen Gemeinde.

Genau wie Rothenburg hat Burgbernheim eine Rossmühle, sie wurde von Pferden betrieben und wird heute für Veranstaltungen genutzt. Seit 1973 ist die Gemeinde „staatlich anerkannter Erholungsort“.

 

Stadt Burgbernheim
Rathausplatz 1
91593 Burgbernheim

Telefon: 09843 / 309-0

www.burgbernheim.de

info(at)burgbernheim.de 

 

 

Markt Colmberg

Markt Colmberg

Erholsam, entspannend, kulturell anregend – so zeigt sich die mittelalterliche Stadt Colmberg ihren Gästen. Bekannt ist die Gemeinde vor allem durch die Burg Colmberg. An ihrer Stelle soll sich schon in der Zeit der Karolinger eine Befestigung befunden haben und in ihrer langen Geschichte konnte die Burg nie eingenommen werden. Gastfreundschaft wird hier groß geschrieben, typisch fränkisch eben!

 

Markt Colmberg
Am Markt 1
91598 Colmberg

Telefon: 09803 / 93 29-0
www.colmberg.de

info(at)colmberg.de 

 

 

Gemeinde Diebach

Gemeinde Diebach

Im Naturpark Frankenhöhe und unmittelbar an der Romantischen Straße liegt die Gemeinde Diebach. Radfahrer in der Region kennen sie nur nur allzu gut, befindet sie sich doch im Zentrum des Radschmetterlings, einem wundervollen Radwegenetz für junge und jung gebliebene Radamateure und -profis.

Auch Diebach hatte bis 1817 eine Burg, die aber wegen Baufälligkeit abgerissen werden musste. Besonders sehenswert ist das Naturdenkmal „Bodenloses Loch“. 60 bis 80 Liter Wasser treten pro Sekunde aus der Karstquelle aus und fließen Richtung Tauber.

 

Gemeinde Diebach
Insinger Str. 1
91583 Diebach

Telefon: 09868 / 1212
www.diebach.de

gemeinde(at)diebach.de 

 

 

Marktgemeinde Dombühl

Marktgemeinde Dombühl

In einer der schönsten Talauen der Frankenhöhe liegt die Gemeinde Dombühl. Aufgrund ihrer Anbindung an die Bahnstrecke Nürnberg-Crailsheim ist die aufstrebende Marktgemeinde ein besonders attraktives Ziel für Urlauber und Freizeitsportler. Seit Ende 2013 ist Dombühl an das S-Bahn-Netz von Nürnberg angeschlossen werden – und wird so auch für Kurzausflüge aus dem Ballungsgebiet Nürnberg noch attraktiver.

 

Marktgemeinde Dombühl
Am Markt 2
91601 Dombühl

Telefon: 09868 / 280
www.dombuehl.de

markt.dombuehl(at)t-online.de 

 

 

Gemeinde Gebsattel

Gemeinde Gebsattel

Nur drei Kilometer südlich von Rothenburg liegt das Örtchen Gebsattel. Gebsattel ging aus Kirchdorf links der Tauber und Schlossdorf rechts der Tauber hervor. Hier treffen die Burgenstraße und Romantische Straßen aufeinander.

Sehenswert sind das Maislabyrinth in Eckartshof und die Fuhrhalterei Wieland. Aufgrund der Nähe zur landschaftlich schönen Frankenhöhe und der Nähe zu Rothenburg verbringen jedes Jahr zahlreiche Gäste ihren Urlaub in Gebsattel.

 

Gemeinde Gebsattel
Schulstr. 10
91607 Gebsattel

Telefon: 09861 / 2324

www.gebsattel.de

gemeinde(at)gebsattel.de 

 

 

Gemeinde Geslau

Gemeinde Geslau

Im sogenannten Geslauer Becken, am Fuße des Donnersberges, liegt der Ort Geslau, urkundlich wurde er erstmals im Jahre 1216 erwähnt. Im frühen Mittelalter gehörten Geslau und seine Umgebung noch zum Herzogtum Franken.

Die ausgehende Stauferzeit nach 1200 wurde von den Grafen von Truhendingen geprägt, die das Gebiet 1318 an die Burggrafen von Nürnberg verkauften. Unter diesen entstand die Markgrafschaft Ansbach, der Geslau bis zur Einverleibung in das Königreich Preußen 1791 angehörte. Von 1806 an gehörte Geslau zum Königreich Bayern.

 

Gemeinde Geslau
Kreuthfeldstr. 5
91608 Geslau

Telefon: 09867 / 234

www.geslau.de

gemeinde(at)geslau.de

Gemeinde Insingen

Gemeinde Insingen

Die Nachsilbe -ingen verrät, dass die Gründung des Ortes bis auf die Zeit der Völkerwanderung zurückgeht. Aus der Lage kann man folgern, dass ein Alemanne namens Ingizo (Verkleinerung von Ingo) bei einem Angriff auf den Limes, die römische Reichsgrenze, zwischen 213 und 260 n. Chr. mit seiner Familie und dem Gesinde zurückblieb und Ingizingen gründete (ab 1090 Ingesingen).

Insingen liegt südlich von Rothenburg ob der Tauber im Naturpark Frankenhöhe und ist Ausgangspunkt für alle Rundrouten des Radschmetterlings.

 

Gemeinde Insingen
Hausener Str. 7
91610 Insingen

Telefon: 09868 / 696
www.insingen.de

gemeinde(at)insingen.de

 

 

 

Gemeinde Neusitz

Gemeinde Neusitz

Neusitz ist im Rothenburger Umland noch ein relativ junges Dorf, gegründet von den Reichsküchenmeistern von Nordenberg.
Nach bewegten Zeiten über die Jahrhunderte wurde Neusitz 1802 bayerisch und wie Rothenburg auch dem Königreich untertan.

Die Gebietsreform 1972 brachte den Zusammenschluss mit Schweinsdorf zur neuen Gemeindestruktur. Es gehören seit jeher die Ortsteile Wachsenberg, Horabach, Södelbronn und Erlbach dazu, ingesamt hat Neusitz knapp 2000 Einwohner.

 

Gemeinde Neusitz
Im Dorf 14
91616 Neusitz

Telefon: 09861 / 8205
www.neusitz.de

info(at)neusitz.de 

 

 

Gemeinde Ohrenbach

Gemeinde Ohrenbach

Die Gemeinde Ohrenbach ist die kleinste Gemeinde Bayerns. Sie besteht aus den sieben Ortsteilen Gailshofen, Gumpelshofen, Habelsee, Oberscheckenbach, Ohrenbach, Reichardsroth und Seemühle.

Im Ortsteil Reichardsroth befindet sich ein weitläufiges, öffentlich zugängliches Wildschweingehege. Zu den kulturellen Highlights zählen die zahlreichen Veranstaltungen und Konzerte auf Schloss Habelsee. Eine Möglichkeit zu Ruhe und Einkehr bietet der Glaubensweg. Das Infoblatt "Glaubensweg" ist über die Gemeinde erhältlich.

 

Gemeinde Ohrenbach
Haus-Nr. 14
91620 Ohrenbach

Telefon: 09865 / 810
www.ohrenbach.de

info(at)ohrenbach.de

 

 

Stadt Schillingsfürst

Stadt Schillingsfürst

Das Barockschloss ist das Wahrzeichen
der Stadt Schillingsfürst.

Mitten im waldreichen Naturpark Frankenhöhe liegt der „Staatlich anerkannte Erholungsort“ Schillingsfürst auf knapp 550 m ü. NN.

 

Bedeutende Persönlichkeiten rund um die Familie Hohenlohe-Schillingsfürst (wie Reichskanzler Chlodwig und Kardinal Prinz Gustav Adolf) mit den dazugehörigen Bauten und Einrichtungen prägen die Stadt seit Jahrhunderten.

 

Neben dem Schloss der Fürsten gehören unter anderem die Doerfler-Galerie, das historische Brunnenhaus mit einmaliger Ochsentretanlage und der Bayerische Jagdfalkenhof zu den Schillingsfürster Sehenswürdigkeiten.

 

Die berühmte „Romantische Straße“ verbindet die Gemeinde mit den nahegelegenen Touristikzentren Rothenburg, Dinkelsbühl und Nördlingen. Das idyllische Burgen- und Schlösserland Hohenlohe sowie Würzburg und Nürnberg sind von Schillingsfürst aus rasch zu erreichen.

 

Stadt Schillingsfürst

Anton-Roth-Weg 9

91583 Schillingsfürst

Telefon: 09868 / 800

www.schillingsfuerst.de 

stadt(at)schillingsfuerst.de 

 

 

Gemeinde Schnelldorf

Gemeinde Schnelldorf

Der staatlich anerkannte Erholungsort liegt in der Frankenhöhe und ist hervorragend mit dem Auto und mit der Bahn über Nürnberg oder Crailsheim zu erreichen. 120 Kilometer Wanderwege und Radwege führen Wanderern und Radlern die Schönheit der fränkischen Landschaft vor Augen.

Gemeinde Schnelldorf
Rothenburger Str. 13
91625 Schnelldorf

Telefon: 07950 / 9801-0

www.schnelldorf.de

poststelle(at)schnelldorf.de 

 

 

Gemeinde Steinsfeld

Gemeinde Steinsfeld

Steinsfeld besteht insgesamt aus elf Ortsteilen und liegt direkt vor dem weltbekannten Rothenburg zwischen Taubertal und Frankenhöhe.

Sehenswert ist neben der etwas anderen Modellbahnschau der Gotthardbahn nebst Verköstigung die „Graue Lagune“, wo einstmals Gips abgebaut wurde.

 

Gemeinde Steinsfeld
Schulstr. 9
91628 Steinsfeld

Telefon: 09861 / 3561

www.steinsfeld.de

gemeinde(at)steinsfeld.de 

 

 

Gemeinde Wörnitz

Gemeinde Wörnitz

Im Naturpark Frankenhöhe und Romantischen Franken liegt Wörnitz: Der geschlossene Ortskern mit der schönen Dorfkirche St. Martin ist allemal eine Reise wert, zahlreiche Freizeitangebote ziehen jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Gäste an, unter anderem Radtouristen, die sich auf dem Radschmetterling  fit halten und dabei die freie Natur genießen.

 

Gemeinde Wörnitz
Rothenburger Straße 10
91637 Wörnitz

Telefon: 09868 / 5636

www.woernitz.de

gv-woernitz(at)t-online.de 

 

 

Gemeinde Windelsbach

Gemeinde Windelsbach

Die Pfarrei Windelsbach wurde 1241 von Lupold von Nordenberg errichtet. 1972 schlossen sich die Orte Nordenberg, Windelsbach und Preuntsfelden zur Gemeinde Windelsbach zusammen, Burghausen und Cadolzhofen folgten.

Die Landschaft der Gemeinde Windelsbach wird von der Altmühl geprägt, die hier entspringt. Attraktiv für Urlauber ist das Waldschwimmbad in Nordenberg und die „Old West Ranch. Auch das eine echte Rarität: In der Rothenburger Straße arbeitet einer der letzten drei Holzkammmacher Deutschlands.

 

Gemeinde Windelsbach
Rothenburger Str. 5
91635 Windelsbach

Telefon: 09867 / 443

www.windelsbach.de

gemeinde(at)windelsbach.de 

 

 

[Anzeigen]


Stadt Rothenburg ob der Tauber | Marktplatz | 91541 Rothenburg ob der Tauber | Telefon 09861/404-0 | Fax 09861/404-109 | stadt(at)rothenburg.de
©2015 ROTABENE Medienhaus und Stadt Rothenburg | Impressum | Datenschutzerklärung | Elektronische Kommunikation