Deutsch
English pages
Espanol
Japanese pages
Other Languages
Stadt & BürgerWirtschaft & HandelKultur & TourismusLeben in der Stadt
Suchen & Finden

Mittelalterliches Kriminalmuseum

Das Mittelalterliche Kriminalmuseum ist Europas bedeutendstes Museum für Rechtskunde.
Das Mittelalterliche Kriminalmuseum ist Europas bedeutendstes Museum für Rechtskunde.

Das einzige Rechtskundemuseum in Europa

 

Tausend Jahre Rechtsgeschichte werden im Kriminalmuseum Rothenburg dokumentiert, der schreckliche Teil davon in den Kellergewölben ... Wer sich gerne gruselt und dabei noch so viel Gelassenheit mitbringt, um sich in aller Sachlichkeit über Jurisdiktion, Züchtigungsmethoden und Todesstrafe zu informieren – der ist hier am richtigen Ort. Gewinnen Sie dank der beeindruckenden Exponate und ihrer ausführlichen Kommentierung  einen Einblick in die Rechtskunde, den Sie so schnell nicht vergessen werden.

 

Aufsehen erregende Kriminalfälle stellen Holzschnitte und Kupferstiche dar, eine Abteilung widmet sich der Hexenverfolgung und der Hexerei in Bayern.  Wie haben Gerichtsverfahren, Folter und Strafvollzug früher ausgesehen? Was ist rechtliche Volkskunde? Ob die ausgestellten Karikaturen eher zum Schmunzeln oder zum Ausschwitzen von Alpträumen geeignet sind?

 

Finden Sie es selbst heraus!

 

Öffnungszeiten:
April-Oktober: 10-18 Uhr
November-März: 13-16 Uhr
Letzter Einlass 45 Minuten vor Schließung.

 

Kontakt:

Mittelalterliches Kriminalmuseum

Burggasse 3, 91541 Rothenburg ob der Tauber

Telefon: 09861 / 5359

www.kriminalmuseum.eu

Mit dem Schwert oder festem Glauben – Luther und die Hexen

 

Von Mai 2016 bis Ende 2018 wird sich das Mittelalterliche Kriminalmuseum mit einer großen Sonderausstellung der Geschichte des Hexenglaubens und des Hexerei-Delikts widmen – von den Anfängen bis zum Ende der großen Hexenverfolgungen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Person Martin Luther und den Stellungnahmen des Reformators für und wider den Hexenglauben. Überdies beleuchtet die Ausstellung auch Reformation und Hexenverfolgung in Franken und Rothenburg ob der Tauber.

 

Anhand von mehr als 100 wertvollen Exponaten, moderner Museumstechnik und ausführlichen Erläuterungen in deutscher und englischer Sprache erhält der Gast eine greifbare Vorstellung von Martin Luther, dessen Epoche und den Ängsten und Hoffnungen der Menschen des 14. bis 17. Jahrhunderts.

 

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.kriminalmuseum.eu

Weitere Informationen zur Reformationsdekade: www.rothenburg.de/reformation

[Anzeigen]


Stadt Rothenburg ob der Tauber | Marktplatz | 91541 Rothenburg ob der Tauber | Telefon 09861/404-0 | Fax 09861/404-109 | stadt(at)rothenburg.de
©2015 ROTABENE Medienhaus und Stadt Rothenburg | Impressum | Datenschutzerklärung | Elektronische Kommunikation