Deutsch
English pages
Espanol
Japanese pages
Other Languages

Stadt & BürgerWirtschaft & HandelKultur & TourismusLeben in der Stadt
Suchen & Finden

Neuigkeiten

Heute geh ich auf´s Amt

05.10.2020

Die Nutzungszahlen von Online-Verwaltungsdiensten in Bayern konnten seit Corona einen sprunghaften Anstieg um 30 Prozent verzeichnen. Vor allem die internetbasierten Kfz-Dienste waren sehr gefragt. Deren Nutzung schnellte um 1.700 Prozent in die Höhe. Kfz-Halter konnten vielerorts ihre Fahrzeuge online zulassen, abmelden oder ummelden, als einige Zulassungsstellen in der Lockdown-Phase schließen mussten.


Heut geh ich auf's Amt


„Doch auch viele andere Dienste sparen Bürgerinnen und Bürgern viel Zeit“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Markus Naser. Um Bürger auf die aktuell verfügbaren Online-Dienste aufmerksam zu machen, hat die Stadt jetzt eine Werbe-Kampagne gestartet. „Dazu gehen wir mit unkonventionellen, aufmerksamkeitsstarken Motiven an den Start. Unter dem Motto: ‚Deine Verwaltung. Nur einen Klick entfernt‘ erinnern wir Bürgerinnen und Bürger, dass Stadt auch ‚online‘ kann. Und kommunizieren, dass Verwaltungsdienste 24 Stunden am Tag verfügbar sind – auch von zu Hause am PC und sogar am Wochenende.“


Online-Dienste: leicht zu benutzen – und sicher
Ob es um die Beantragung einer Geburts- oder Eheurkunde, um ein Führungszeugnis oder die Ab- bzw. Anmeldung geht: All dies geht online über das Bürgerservice-Portal der Stadt. Sogar anfallende Gebühren lassen sich oftmals ganz bequem online bezahlen. Das gewünschte Dokument finden Bürger ein paar Tage später im eigenen digitalen Postfach oder im Briefkasten zu Hause.


Die Stadt macht es seinen Bürgern denkbar leicht: Auf der kommunalen Webseite finden sich die Online-Dienste unter dem Begriff „Bürgerservice“ oder „Bürgerservice-Portal“. Für den Großteil der Online-Anträge braucht man sich lediglich mit Nutzernamen und Kennwort zu registrieren. Für einige weitere Online-Dienste, die ein hohes Sicherheitsniveau erfordern, brauchen die Nutzer für die Anmeldung im Portal den eigenen Personalausweis mit freigeschalteter eID und eine kostenlose App, die sie aus einem der gängigen App-Stores herunterladen. „Selbstverständlich ist Bürgern die Sicherheit ihrer Daten wichtig“, so Oberbürgermeister Dr. Markus Naser. „Deshalb muss die Registrierung für sie absolut sicher sein. Gleichzeitig muss auch für die Behörde die Identität des Antragstellers sicher nachvollziehbar sein. Beide Sicherheits-Aspekte werden durch die Anmeldung im Bürgerservice-Portal berücksichtigt.“


Der Freistaat fördert die Digitalisierung in Kommunen

Den Weg zur Digitalisierung von Verwaltungsdiensten hat der Gesetzgeber bereits seit einigen Jahren geebnet: So verpflichtet das Onlinezugangsgesetz - kurz OZG - Bund, Länder und Gemeinden, bis Ende 2022 alle Verwaltungsleistungen online nutzbar zu machen. Die Stadt Rothenburg ob der Tauber setzt seit Jahren sehr auf die Digitalisierung der Gesellschaft. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sollen künftig Antworten auf künftige Herausforderungen gefunden werden. Auch in Hinblick auf Mobilität, Bildung, Nahversorgung und Klimaschutz.

https://www.buergerserviceportal.de/bayern/rothenburgobdertauber

 

 





Stadt Rothenburg ob der Tauber | Marktplatz | 91541 Rothenburg ob der Tauber | Telefon 09861/404-0 | Fax 09861/404-109 | stadt(at)rothenburg.de
©2019 ROTABENE Medienhaus und Stadt Rothenburg | Impressum | Datenschutzerklärung | Elektronische Kommunikation