Deutsch
English pages
Espanol
Japanese pages
Other Languages

Stadt & BürgerWirtschaft & HandelKultur & TourismusLeben in der Stadt
Suchen & Finden

Was in welche Tonne

Restmülltonne

Restmülltonne

 

Was gehört hinein:

Stoffe, die nicht recycelt oder kompostiert werden können, jedoch keine Stoffe, die Umwelt oder Gesundheit schädigen können

 

Wo bekomme ich sie:

Restmüllgefäße müssen selbst beschafft werden und sind im örtlichen Handel erhältlich. Die Gebührenmarke wird von den Stadtwerken Rothenburg o.d.T. GmbH, Steinweg 25, bei der Anmeldung der Mülltonne ausgegeben.

 

Wann wird sie geleert:

Im wöchentlichen Wechsel mit der Biotonne.

Genaue Abfuhrtermine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Müllkalender>>>

 

Was tun, wenn die Tonne nicht ausreicht:

Zusatzrestmüllsäcke sind zum Preis von 10,80 € bei der Stadtwerke Rothenburg o.d.T. GmbH, Steinweg 25, in der Stadtkasse, Marktplatz 1 und im Einwohnermeldeamt, Grüner Markt 1 erhältlich.

Gelber Sack

Gelber Sack

 

Was gehört hinein:

ausschließlich saubere Verkaufsverpackungen aus Kunststoff und Verbundmaterialien (entsprechend
Aufdruck auf dem Sack), keine Gebrauchsgegenstände aus Kunststoff oder sonstige Kunststoffabfälle!

 

Wo bekomme ich ihn:

direkt vom Müllwerker, im Stadtbauamt, im Einwohnermeldeamt, im Fundamt und bei den Stadtwerken Rothenburg o.d.T. GmbH, Steinweg 25.

 

Wann wird er geholt:

genaue Abfuhrtermine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Müllkalender>>>


Bitte verwenden Sie den gelben Sack ausschließlich für die Bereitstellung der Verkaufsverpackungen!
Für andere Kunststoffabfälle (Wäschekorb, Kunststoffeimer, etc.) steht eine Kunststoffsammelmulde auf dem städt. Wertstoffhof bereit.


Falsch befüllte Säcke werden mit einem Aufkleber versehen und nicht mitgenommen – sie müssen vom Abfallverursacher nachsortiert und selbst entsorgt werden.


Stellen Sie bitte die gelben Säcke erst ab 6.30 Uhr am Abfuhrtag zur Abholung bereit.

Gartenabfälle/Grüngut

Gartenabfälle/Grüngut


Gartenabfälle (Grüngut) sind ein wertvoller Rohstoff und sollten in jedem Fall zu Kompost verarbeitet werden. Am besten werden Grünabfälle dort kompostiert, wo sie anfallen: Im eigenen Haus- oder Kleingarten.

Gartenabfälle können Sie auch über den Bioabfallbehälter entsorgen.

Wenn sich die Materialien aufgrund von Größe, Menge oder Beschaffenheit nicht zur Eigenkompostierung eignen oder kein ausreichender Platz dafür vorhanden ist, können die Gartenabfälle getrennt nach Rasenschnitt/Laub und holzigem Material über die im Stadtgebiet verteilten Grüngutsammelplätze angeliefert werden:


Bei größeren Mengen und wenn das Grüngut mit einem Fahrzeug transportiert wird, bitten wir aus Kapazitätsgründen direkt an die städt. Bauschuttdeponie An der Gothsteige 10 zu fahren.

 

Generell darf nur Grüngutabfall von Rothenburger Grundstücken, die an der Restmüllabfuhr
angeschlossen sind, zu den Grüngutannahmestellen gebracht werden.


Die Ablagerung von Grüngut, das nicht von Rothenburger Grundstücken stammt, von gewerblichen Grüngutablagerungen an den Grüngutsammelplätzen und von anderen Abfällen an den Sammelplätzen ist verboten und wird mit Bußgeld geahndet.


Gewerbliche Anlieferungen sind nur an der städt. Bauschuttdeponie zulässig und generell gebührenpflichtig.

 

 

Biotonne

Biotonne

Was gehört hinein:

Bioabfälle im Sinne der Abfallwirtschaftssatzung sind biologisch abbaubare pflanzliche, tierische oder aus Pilzmaterialien bestehende Nahrungs-, Küchen- und Gartenabfälle aus Haushaltungen.


In die Biotonne dürfen eingegeben werden:

  • Speiseabfälle
  • Schalen von Früchten, Eiern, Nüssen
  • Gemüse- und Obstabfälle
  • Kaffeefilter und Teebeutel
  • Küchentücher
  • Papier, Pappe (geringe Mengen)
  • Haare, Federn, Hornspäne
  • Rasenschnitt
  • Blumenabfälle/-erde
  • Laub
  • Pflanzenreste
  • Sägemehl
  • Unkraut
  • Wurzeln (keine Wurzelstöcke)
  • Zweige

 

Für Gaststätten, Gewerbebetriebe, Nahrungsmittelverarbeitungsbetriebe, Schulen, Kindergärten etc. existieren Einschränkungen bei der Nutzung der Biotonnen.

 

Wo bekomme ich sie:

zu bestellen beim Stadtbauamt, Grüner Markt 1 und bei den Stadtwerken Rothenburg o.d.T. GmbH, Steinweg 25 (in Verbindung mit Restmülltonne) Auslieferung erfolgt am Freitag, jeweils vor der Abfuhr der Papiertonne.

 

Wann wird sie geleert:

im wöchentlichen Wechsel mit der Restmülltonne. Genaue Abfuhrtermine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Müllkalender>>>

 

Es werden Biotüten aus Papier wie auch das Einschlagen der Bioabfälle in Zeitungspapier empfohlen. Bitte verwenden Sie keine Kunststofftüten zum Entsorgen der Bioabfälle. In der Biotonne soll nur kompostierbares Material sein.

 

Tipps für den Umgang im Winter: Insbesondere bei Temperaturen unter null Grad besteht die Gefahr, dass die Bioabfälle an den Abfallbehältern festfrieren und diese nicht vollständig entleert werden können.
Zur Vermeidung von derartigen Störungen werden folgende Vorbeugemaßnahmen empfohlen: - keine nassen Küchen- und Gartenabfälle in die Biotonne füllen

  • Küchenabfälle stets in Papier einwickeln
  • soweit möglich, Bioabfallbehälter in einem geschützten Bereich aufstellen notfalls ist das Material am Abfuhrtag mit einem Werkzeug (z.B. Holzlatte) von der Behälterwandung zu lösen.
  • Biotonnen am Abfuhrtag ab 6.30 Uhr und nicht schon am Vorabend zur Entleerung bereitstellen

Bauschutt und Erdaushub

Bauschutt und Erdaushub


Angenommen werden rein mineralische, vorsortierte Bau- und Abbruchabfälle aus Bautätigkeit auch mit geringfügig anhaftenden nichtmineralischen Fremdbestandteilen, soweit deren weitergehende Aussortierung aufgrund ihres geringen Anteils oder ihrer geringen Größe unverhältnismäßig ist.


Dies sind in der Regel:

 

  • Beton
  • Ziegel
  • Fliesen und Keramik
  • Gemische aus Beton, Ziegeln, Fliesen und Keramik
  • Boden und Steine

 

Bitte beachten: Grundlegende Änderung der Anlieferungsbedingungen

Bei allen Anlieferungen auf der städt. Bauschuttdeponie ist ein Formular „grundlegende Charakterisierung“ vorzulegen.


Die Formulare können auf der Homepage der Stadt Rothenburg ob der Tauber
https://www.rothenburg.de/energie-umwelt/stadtreinigung-und-muellentsorgung/abfallentsorgung

heruntergeladen werden.


Bitte haben Sie Verständnis, dass ohne Vorlage des ausgefüllten Formulars keine
Anlieferung mehr erfolgen kann, da die Stadt Rothenburg ob der Tauber verpflichtet
ist, die Anlieferung des Materials durch das Formblatt „grundlegende Charakterisierung“
lückenlos nachzuweisen.

 

Wo kann ich anliefern:

An der Gothsteige 10, 91541 Rothenburg ob der Tauber

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 7.30 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 16.30 Uhr

Freitag: 7.30 Uhr - 14.00 Uhr

jeden 1. Samstag im Monat von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr

 

 

 

Glas- und Blechcontainer

Glas- und Blechcontainer

 

Was gehört hinein:

Glascontainer restentleerte Glasflaschen und Glasbehälter aller Art, getrennt nach Farbe, kein Flachglas, Porzellan, Fliesen, Tonscherben, Lampen oder Glühbirnen Blechdosencontainer Blech- und Aluminiumdosen aller Art, Schalen und Folien aller Art aus Aluminium und Tuben. Bitte nur restentleerte Behälter einwerfen. Für große Dosen stehen spezielle Container und für andere Metallgegenstände Schrottcontainer im städt. Wertstoffhof und in der städt. Bauschuttdeponie bereit.

 

Wo stehen die Container:

  • Ecke Walnußweg – Herterichweg
  • Heckenackerstraße bei Ehrenfried-Kumpf-Straße
  • Ernst-Geißendörfer-Straße bei Straßenmeisterei
  • Kreuzerstraße am Gastronomischen Bildungszentrum
  • Parkplatz P 5 am Bezoldweg
  • Parkplatz P 3 an der Schweinsdorfer Straße
  • Parkplatz an der Ansbacher Straße
  • Busbahnhof, Bahnhofstraße
  • Steinweg Gewerbegebiet
  • Mühlacker im Spitalviertel bei Jugendherberge
  • Kleiner Parkplatz am Friedrich-Hörner-Weg
  • Erlbacher Straße Parkplatz Stadion
  • Parkplatz P 2, Wohnmobilstellplatz
  • Erlbacher Straße Ecke Karl-Bröger-Straße
  • Dinkelsbühler Straße am PKW-Parkplatz
  • Schulzentrum
  • Wertstoffhof Am Igelsbach
  • städt. Bauschuttdeponie An der Gothsteige
  • Detwang am Ortseingang
  • Detwang am Campingplatz
  • Steinbach
  • Leuzenbronn
  • Bettenfeld



Bitte achten Sie mit darauf, dass die Containerstandorte sauber gehalten werden.
Die Ablagerung von anderen Abfällen an den Sammelplätzen ist verboten und wird mit Bußgeld geahndet.

Sperr-/Sondermüll/Elektroschrott

Sperr-/Sondermüll/Elektroschrott

Sperrmüll

 

Was kann ich abgeben:

Große sperrige Gegenstände, die auch nicht durch Zerkleinern in die Restmülltonne passen würden. Am
städt. Wertstoffhof werden grundsätzlich nur haushaltsübliche Mengen angenommen. Haushalts- und
Wohnungsauflösungen sind auf eigene Kosten über Entsorgungsfirmen durchzuführen.

 

Wann und wo:

Anlieferung am städt. Wertstoffhof
Alternativ: Abholung durch die Rothenburger Projektschmiede
Telefon: 0 98 61 / 93 51 33 (kostenpflichtig)

 

 

Sondermüll


Was kann ich abgeben: giftige und gefährliche Stoffe, die nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen (z.B. Farben und Lacke, Pestizide, quecksilberhaltige Stoffe, Aerosole etc.).

 

Wann und wo:

Anlieferung am städt. Wertstoffhof
Sondermülltermine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Müllkalender>>>


Dispersionsfarben sind kein Sondermüll! Eintrocknen lassen und dann zum Restmüll
geben.

Elektroschrott

Elektroschrott

Was kann ich abgeben:

z.B. Elektrogeräte aller Art (Kühlschrank, Fernsehgerät, Radio, Elektroherd, Fön, PC, Handy)

 

 

Wann und wo:

Anlieferung am städt. Wertstoffhof

Folienabfälle

Folienabfälle

Was kann ich anliefern:

große Kunststofffolien, z.?B. Siloabdeckplanen (besenrein)

 

Wann und wo:

Anlieferung am städt. Wertstoffhof

Papiertonne

Papiertonne

Was gehört hinein:

sauberes Papier wie Zeitungen, Illustrierte, Bücher, Kataloge, Kartonagen und Schachteln, kein Kohlepapier, fettiges Papier und keine Getränkekartons.

 

Wo bekomme ich sie:

zu bestelllen beim Stadtbauamt, Grüner Markt 1 oder bei den Stadtwerken Rothenburg o.d.T. GmbH, Steinweg 25 (in Verbindung mit Restmülltonne). Auslieferung erfolgt am Freitag jeweils vor der Abfuhr der Papiertonne.

 

Wann wird sie geleert:

genaue Abfuhrtermine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Müllkalender>>>

 

 

Mineralfaserdämmstoff

Mineralfaserdämmstoff

 

Was kann ich anliefern:

Mineralwolle, Steinwolle, Glaswolle und Schlackenwolle

 

 

Wann und wo:

kostenpflichtige Anlieferung am städt. Wertstoffhof

Pflanzenschutzmittel und Flüssigdünger

Pflanzenschutzmittel und Flüssigdünger

 

Wann und wo:

12.08.2019 und 13.08.2019
8.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr


BayWa AG Rothenburg o.d.T., Bahnhofstraße 17
91541 Rothenburg o.d.T., Telefon: 0 98 61 / 7 03 12


Weitere Termine im Umland unter www.pamira.de

 

 


Stadt Rothenburg ob der Tauber | Marktplatz | 91541 Rothenburg ob der Tauber | Telefon 09861/404-0 | Fax 09861/404-109 | stadt(at)rothenburg.de
©2013 ROTABENE Medienhaus und Stadt Rothenburg | Impressum | Datenschutzerklärung | Elektronische Kommunikation