Deutsch
English pages
Espanol
Japanese pages
Other Languages

Stadt & BürgerWirtschaft & HandelKultur & TourismusLeben in der Stadt
Suchen & Finden

Mögliche Einsatzstellen sind:

  • Kindergärten
  • Kirchliche Einrichtungen
  • Soziale Einrichtungen
  • Tierheime
  • Behindertenhilfe
  • Senioreneinrichtungen
  • Vereine
  • ...

Die Einrichtung muss bestimmte Kriterien erfüllen.

Sie muss:

  • Öffentlich, sozial oder gemeinnützig sein.
  • Eine Organisation, eine Einrichtung, ein Verband, ein Verein oder eine Initiative sein.
  • Dir Aufgaben im sozialen, kulturellen, sportlichen, ökologischen oder im Notfall-Bereich geben.
  • Dir einen festen und kompetenten Ansprechpartner zur Verfügung stellen, welcher Dich anleitet und während Deiner Arbeit unterstützt.

 


Das geht nicht!

Manchmal hat man eine alte Nachbarin, welche Hilfe bräuchte; die Tante könnte auch Unterstützung brauchen; der Supermarkt gegenüber bräuchte auch eine Aushilfe...

Das geht auf keinen Fall, denn wir brauchen einen festen Ansprechpartner, eine feste, soziale oder öffentliche Einrichtung, welche Dich qualifiziert anleiten kann (siehe Seite 3). Wenn Du Dir nicht sicher bist, darfst Du gerne mit Deinem Ansprechpartner in der Schule bzw. im Jugendzentrum nachfragen.

 


Infos für die Einsatzstelle


Das gilt es zu beachten:

  • Vereinbaren Sie mit den Schülern, die sich bei Ihnen melden, einen "Vorstellungstermin".
  • Besprechen Sie dabei das Aufgabengebiet und die Anforderungen, die an den Schüler gestellt werden.
  • Besprechen Sie die möglichen Einsatzzeiten und die Vereinbarkeit des FSSJ mit den schulischen Anforderungen. Schulische Dinge haben Vorrang, das FSSJ findet außerhalb der Unterrichtszeit statt!
  • Räumen Sie dem Schüler ggf. eine Bedenkzeit ein.
  • Wenn dann die Vorstellungen übereinstimmen:
  • Füllen Sie gemeinsam den Vermittlungsbogen aus und lassen Sie mindestens ein Elternteil unterschreiben.
  • Belassen Sie das Original bei Ihren Unterlagen und geben Sie jeweils eine Kopie an den Schüler und eines über den Schüler für das Jugendzentrum Rothenburg.

 

Grundsätzliches:

  • Sie bekommen mehrmals währende des FSSJ-Jahres per Mail Benachrichtigungen vom Jugendzentrum. Diese Mails "leiten" Sie durch das Jahr.
  • Sie brauchen für den FSSJ´ler/in immer eine zuständige Person, welche sich auch Zeit für die jeweilige Schülerin, den jeweiligen Schüler nimmt.

  • Sie führen eine Anwesenheitsliste, auf der Sie die Tage und Zeiten des FSSJ-Einsatzes sowie mögliche Fehlzeiten und deren Gründe dokumentieren.

  • Der Einsatz der Jugendlichen ist ehrenamtlich und somit unentgeltlich!
  • Für den Einsatz ist von den Einsatzstellen Versicherungsschutz zu gewährleisten.
  • Vermittlungsstelle bei Fragen und Problemen ist das Jugendzentrum.
  • Gegen Ende des Schuljahres wirken Sie an der Erstellung des Zeugnisses mit. Dazu erhalten Sie von vom Jugendzentrum rechtzeitig einen Fragebogen.Bitte senden Sie uns diesen fristgerecht zu!

Stadt Rothenburg ob der Tauber | Marktplatz | 91541 Rothenburg ob der Tauber | Telefon 09861/404-0 | Fax 09861/404-109 | stadt(at)rothenburg.de
©2013 ROTABENE Medienhaus und Stadt Rothenburg | Impressum | Datenschutzerklärung | Elektronische Kommunikation