Deutsch
English pages
Espanol
Japanese pages
Other Languages

Stadt & BürgerWirtschaft & HandelKultur & TourismusLeben in der Stadt
Suchen & Finden

Informationen zum FSSJ

Was ist eine FSSJ?

Was ist das FSSJ?

Dieses Projekt ist auch bekannt als "Neustädter Modell", denn in Neustadt /Aisch wurde es im Schuljahr 2002/2003 unter der Federführung der Caritas ins Leben gerufen. Die sehr gute Resonanz - Vorteile für alle Beteiligten! - sorgt seitdem für seine Verbreitung weit über die Region hinaus.

 

Was soll erreicht werden?

Ziel ist, dass jungen Menschen Möglichkeiten geschaffen werden, sich in eine soziale Mitverantwortung zu integrieren. Ihre Tätigkeiten bieten ihnen Einblicke in möglicherweise ganz andere „Seiten des Lebens". Sie werden erleben, dass man Freude am Ehrenamt haben kann. Es verhilft auch zu einer beruflichen Vorinformation. Letztlich kann sich dadurch bei den Schülern vielleicht auch die Bereitschaft entwickeln, sich im Erwachsenenalter weiter ehrenamtlich zu engagieren.

 

Wer soll / kann sich beteiligen?

Das Projekt ist vor allem für die Schüler ab der 8. Klasse in den Haupt-, Mittel- und Realschulen sowie für die 9. - 11. Klassen am Gymnasium gedacht.  Es können sich auch Schüler anderer Jahrgangsstufen beteiligen, die mindestens 14 Jahre alt sind.

 

Was soll geleistet werden?

In dem Freiwilligen Sozialen Schuljahr erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich während eines Schuljahres in ihrer Freizeit in einer sozialen Einrichtung, einer Organisation, einem Verband oder einem Verein etc. für ca. 2 Std. wöchentlich zu engagieren.

 

Wie kommt der Einsatz im FSSJ zustande?

Die Schüler erhalten an den Schulen Informationen über die Einsatzstellen, sowie einen Vordruck "Vermittlungsbogen" mit Rahmenvereinbarung. Die Schüler wählen  eine mögliche Einsatzstelle aus, nehmen selbständig Kontakt auf und vereinbaren ein „Vorstellungsgespräch". Dies dient dazu, dass Schüler und Ansprechpartner der Einsatzstelle einen gegenseitigen Eindruck voneinander gewinnen und die Schüler Genaueres über die Tätigkeiten dort erfahren können. Einzelheiten werden dann im mitgebrachten Vordruck "Vermittlungsbogen" festgelegt.

 

Die beteiligten Schüler erhalten dann zum Ende des Schuljahres ein qualifiziertes „Zeugnis für freiwilliges soziales Engagement", welches sich bei Bewerbungen für die berufliche oder schulische Weiterbildung vorteilhaft auswirken kann.

 

Das FSSJ begann in Rothenburg Ende November 2009!



Stadt Rothenburg ob der Tauber | Marktplatz | 91541 Rothenburg ob der Tauber | Telefon 09861/404-0 | Fax 09861/404-109 | stadt(at)rothenburg.de
©2013 ROTABENE Medienhaus und Stadt Rothenburg | Impressum | Datenschutzerklärung | Elektronische Kommunikation