Deutsch
English pages
Espanol
Japanese pages
Other Languages
Stadt & BürgerWirtschaft & HandelKultur & TourismusLeben in der Stadt
Suchen & Finden

< Blindenstadtmodell Rothenburg
01.08.2017 07:00 Alter: 168 days
Kategorie: tourismus, start_tourismus
Von: Rothenburg Tourismus Service

Luther, Hexen und die Neuen Medien

Rothenburg ob der Tauber lädt zur Zeitreise durch Reformation und Renaissance.


Themenschwerpunkt 2016 - 2018

 

Für eine Zeitreise in die religiös wie kulturell wirkmächtigen Dekaden der Reformation und Renaissance muss man anderenorts aufwendige Inszenierungen betreiben. Oder viel Phantasie mitbringen. Nicht so in Rothenburg ob der Tauber. Hier ist die Stadt selbst schon die beste Bühne, um die bahnbrechenden Ideen, die Kriegswirren und wirtschaftliche Blütezeit des 15. und 16. Jahrhunderts auferstehen zu lassen. Im Ring der wehrhaften Stadtmauern hütet Rothenburg ein prächtiges Bukett aus herrschaftlicher Architektur, märchenhafter Romantik und stolzer Geschichte.

 

Zur Lutherdekade widmen sich zwei außergewöhnliche Ausstellungen der Reformation und ihrer Auswirkungen rund um die Person Martin Luthers. Während es im Reichsstadtmuseum um erste „Likes“ und „Shitstorms“ in der Mediengeschichte geht, dreht sich im Kriminalmuseum alles um Hexenwerk und Teufelszeug, und die historischen Themenführungen leiten Schritt für Schritt durch spannende Stadtgeschichte. Aufgrund des großen Erfolgs wurden die Ausstellungen bis Ende 2018 verlängert, auch die Themenführung wird weiterhin angeboten.

 

Zauberei und Feuereifer – Luther und die Hexen im Mittelalterlichen Kriminalmuseum
Sonderausstellung vom 1. Mai 2016 – 31. Dezember 2018 im Mittelalterlichen Kriminalmuseum
www.kriminalmuseum.eu

 


„Likes“ und „Shitstorm“ wurden in der Reformationszeit erfunden – Medien im Religionskampf
Sonderausstellung vom 2. Oktober 2016 – 31. Dezember 2018 im Reichsstadtmuseum
www.reichsstadtmuseum.de

Zu Fuß durch Renaissance und Reformation
Bei einer rund zweistündigen Thementour spaziert man fachkundig geleitet geradezu in Rothenburgs Geschichte hinein. Entdecken Sie mit uns Stationen der Renaissance und der Reformation in Rothenburg und lernen Sie diese ereignisreiche Zeit in der Geschichte der Stadt kennen.
Buchung schriftlich über den Rothenburg Tourismus Service, Fax: 09861/404-529, E-Mail: info(at)rothenburg.de.

 

2016/2017 erschien zu dem Thema „Rothenburg in Renaissance und Reformation“ eine begleitende Broschüre erscheinen, die vertiefende Informationen zum Epochenumbruch aber auch zur späten Blüte Rothenburgs im 16. Jahrhundert enthält.  Die Broschüre ist derzeit vergriffen und nur noch auf Presse-Anfrage erhältlich (72 Seiten, VK 5,00 €, erhältlich beim Rothenburg Tourismus Service)

 

Weitere Informationen >>

 

 


[Anzeigen]












Stadt Rothenburg ob der Tauber | Marktplatz | 91541 Rothenburg ob der Tauber | Telefon 09861/404-0 | Fax 09861/404-109 | stadt(at)rothenburg.de
©2015 ROTABENE Medienhaus und Stadt Rothenburg | Impressum | Datenschutzerklärung | Elektronische Kommunikation